Herzlich willkommen zu unserem virtuellen Tag der offenen Tür!

willkommen video   padlet symbol
Videobotschaft der Schulleitung   Padlet des Abtei-Gymnasiums

Herzlich willkommen zu unserem virtuellen Tag der offenen Tür!

plakat tdotLiebe Viertklässler!

Endlich ist es so weit: Ihr erhaltet den Link zu unserem Padlet! Wir haben für euch eine vielfältige Pinnwand erstellt, auf der ihr euch viele unterschiedliche Dinge ansehen und teilweise auch mitmachen könnt: von Hörbeiträgen über Plakate, kleine Videos, Musikstücke, Knobeleien, Experimente, Quizaufgaben und vieles mehr. Klickt euch einfach durch die einzelnen Reiter und seht selbst! Viel Spaß dabei :-)

Liebe Eltern!

Auch für Sie haben wir natürlich versucht, alle wichtigen Fragen auf dem Padlet zu beantworten. Daher möchten wir Ihnen besonders unser WILLKOMMENSHEFT ans Herz legen, dem Sie eine umfassende Übersicht über unser Schulangebot entnehmen können.

Des Weiteren möchten wir auf unsere Homepage verweisen, auf der Sie zusätzliche Informationen zu den Curricula u. ä. finden.

Falls wir ein alternatives Angebot im Januar anbieten können, werden Sie diese Information ebenfalls rechtzeitig auf unserer Homepage finden.

Wir freuen uns, euch und Sie spätestens im Februar zur Schulanmeldung persönlich begrüßen zu dürfen!

Bleibt/ Bleiben Sie gesund!

Bernd H. Kosel und Christina Vogt
(Erprobungsstufenkoordination)

Drucken

Corona-Regeln: Update 26.11.2020

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern.

An vielen Stellen haben wir ein vernünftiges Miteinander in der Pandemie erreicht. Dafür danke ich euch und Ihnen sehr herzlich. Unser vorrangiges Ziel ist die Garantie des Präsenzunterrichts für möglichst alle Schüler*innen. Hierzu ist die strenge Einhaltung der Regeln zwingend erforderlich, ansonsten wird das Gesundheitsamt bei einem Corona-Fall sehr große Gruppen in Quarantäne schicken.

Ich erinnere hier nochmal an die eigentlich bekannten Regeln:

- Handhygiene: Desinfektionsspender sind an vielen Stellen im Gebäude verteilt aufgestellt, richtiges Händewaschen ist noch effektiver.

- Laufwege / Abstand im Gebäude: bitte weiterhin beachten und in den Treppenhäusern und de Aula auf die Abstände achten.

- Mund-Nase-Bedeckung: im gesamten Gebäude ist stets ein MNS zu tragen. Dies gilt für alle Personen im Gebäude, solange sie nicht alleine in einem Raum sind. Insofern ist im Gebäude Essen und Trinken auch nicht erlaubt.

- Klausuren in der Qualifikationsphase: Zum Essen und Trinken muss der Raum verlassen werden, dies ist in einem Nebenraum oder auf dem Flur gestattet, wenn man sich dort alleine aufhält. Um diese zusätzlichen Pausen zu ermöglichen wird die Arbeitszeit von der Lehrkraft um bis zu 20 Minuten verlängert.

Als letztes ein dringender Appell an die Oberstufenschüler*innen: Ihr dürft natürlich das Schulgelände verlassen, aber haltet euch bitte in den Pausen und der Freizeit auch an die Regeln ("Abstand oder Maske") - es ist unerlässlich, dass wir zum Schutz der anderen uns selbst weiterhin einschränken. 

Ich hoffe, dass wir alle gemeinsam so gut durch den Winter kommen und der Schulbetrieb weiter aufrecht erhalten werden kann.

Martin Sina

Drucken

Zwei indische Musiker am AGB

Erfahrungsbericht zum Workshop mit dem Musikkurs der Q2

Anubhab 2020 Foto MusikerAm 02.10.2020 absolvierten wir, der Musikkurs der Q2, einen Workshop in indischer Musik. Aufgrund der aktuellen Maßnahmen haben uns die indischen Musiker Debasish Bhattacharjee (Tablas) und Champa Dew (Gesang und Harmonium) in der Schule besucht. Angefangen hat es mit einer kurzen Einleitung und Vorstellung der wichtigsten Instrumente aus Indien, wie der Tabla, dem Harmonium und der Tanpura. Später wurde der Kurs in zwei Gruppen eingeteilt, bei der eine für das Singen zuständig war und die andere Gruppe für die Tablas. Natürlich wurde auch getauscht, damit jeder alles machen durfte. Am Ende haben wir uns wieder als eine Gruppe getroffen, und alles zusammen gespielt.

Ich komme selber aus Indien und mir hat dieser Tag wirklich sehr viel Spaß gemacht und mich um neue Erfahrungen bereichert. Als Inderin kenne ich die Tablas, da sie unter anderem als Begleitung für Gebete im Tempel dienen und ohne diesen Klang etwas fehlen würde. Als ich dann selber aber auf den Tablas spielen durfte, war es erst ziemlich fremd, aber mit der richtigen Fingertechnik, die man uns zeigte, habe ich schnell Rhythmuspattern wiedererkannt. Begleitet werden die Klänge der Tablas mit einer Trommelsprache. Das ist sehr typisch in Indien und das hört man auch oft in bekannten Liedern. Die Trommelsprache wurde uns ausführlich an der Tafel erklärt, so dass auch die anderen Mitschüler dies nachvollziehen konnten.

Weiterlesen

Drucken

Ä Tännsche plies

Ae Taennscheplies2020Liebe Schulgemeinde,

wir freuen uns, dass der diesjährige Erlös von "Ä Tännsche plies" komplett an unseren Projektkurs "Balu und du" geht. In diesem Sinne bitten wir Sie um Unterstützung: Warum kaufen Sie das diesjährige "Tännsche" nicht über diese tolle Aktion?

Verbindliche Vorbestellungen nehmen Frau Herboth oder Frau Fahrner gerne per Mail entgegen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Vielen Dank und viele vorweihnachtliche Grüße,

J. Herboth und N. Fahrner

Drucken

Die Lange (Video)-Nacht der Mathematik

Am Freitag, den 20.11.2020 fand die Lange Nacht der Mathematik statt. Traditionsgemäß hat auch dieses Jahr das Abtei-Gymnasium teilgenommen.

Im Unterschied zu den vergangenen Jahren wurde der Wettbewerb nicht in der Schule durchgeführt, sondern online als Videokonferenz. Trotz dieser erschwerten Umstände haben sich zwei motivierte Gruppen aus der Jahrgangsstufe Q2 nicht den Spaß an der Mathematik verderben lassen und sich bis tief in die Nacht mit anspruchsvollen und interessanten mathematischen Problemstellungen beschäftigt. Erfolgreich haben sie sich bis in die letzte dritte Runde gekämpft, was in diesem Jahr jahrgangsübergreifend und deutschlandweit nur 386 Gruppen gelungen ist.

Am Vormittag des 20.11. waren drei Schüler der Jahrgangsstufe Q1 in der Zeit von 8 Uhr bis 15 Uhr mathematisch aktiv und nahmen als Team am internationalen Mathematikwettbewerb "B-Tag" teil (www.machtmathe.de). Robin Schupp, Leo Kling und Jonathan Kron schalteten per Videokonferenz ihre heimischen Arbeitsplätze zusammen und arbeiten 7 Stunden ohne Unterbrechung an den sehr komplexen Aufgaben rund um das Thema "Periodische Wurfmuster von Bällen".

Glückwunsch an die Teilnehmer für die starke Leistung.

Christian Stomenger, Thomas Ehrhart und Dennis Berk

Drucken