Italiener zu Gast in Brauweiler

Erstmalig wird in diesem Jahr ein Schülerberufspraktikumsaustausch zwischen dem Abtei-Gymnasium Brauweiler und unserer Partnerschule Dal Cero di San Bonifacio bei Verona durchgeführt. Im Juni 2010 waren fünf Schüler unserer italienischen Partnerschule hier in Brauweiler und haben in verschiedenen Berufszweigen ein zweiwöchiges Praktikum absolviert. Zwei Schülerinnen waren beim Landschaftsverband Rheinland, zwei Schüler bei der Messe Köln und eine Schülerin in der Bücherstube Brauweiler. Die Praktikanten haben in Gastfamilien von Schülern unserer Schule gewohnt, welche im September ein Praktikum bei Unicef Verona durchführen.
Der erste Besuch war für beide Seiten interessant, erkenntnisreich, aufregend und sehr erfreulich.

Neben dem arbeitsintensiven Praktikum standen für unsere Gäste Kölnbesichtigung, Grillen, gemeinsames Fußballschauen, Familienabende und Ausgehen auf dem Programm.

Nach einem fröhlichen Frühstück mit dem Schulleiter in der Schule, bei dem die Praktikanten von ihren Arbeitserfahrungen in Deutschland berichteten, musste man sich verabschieden. Aber im September heißt es dann für unsere Schüler: Zum Arbeiten nach Italien!

Drucken

Berufspraktikum in Verona vom 19.9. bis 1.10.2010

Da standen wir also am Flughafen Köln/Bonn, um unser Abenteuer in Italien zu beginnen. Alle waren wir ziemlich aufgeregt. Was uns wohl in Verona erwarten würde? Schweren Herzens verabschiedeten wir uns von unseren Familien. Bei der Ankunft in Verona wurde uns zuerst einmal eins sonnenklar: Hier ist es ganz schön warm, nicht so wie zu Hause in Deutschland! Glücklich über das schöne Wetter fuhren wir zunächst zu unseren Gastfamilien und trafen uns am Abend wieder, um das Wiedersehen mit unseren Gastschülern gebührend bei einer leckeren Pizza zu feiern. Wie wir noch herausfinden sollten, war das beileibe nicht die letzte Pizza, die wir hier verspeisen sollten...

Italien_2010

Weiterlesen

Drucken

Journal de l’échange avec le Lycée Jean de Pange/Sarreguemines

In der Zeit vom 1. bis 8. Juni 2007 sind 26 Schülerinnen und Schüler sowie zwei begleitende Lehrerinnen des Lycée  Jean de  Pange  in Sarreguémines  bei uns zu Besuch.  Sie befinden sich im Austausch mit 26 Schülerinnen und Schülern der Klassen 10, die den Anfang machten und im März  Sarreguémines besuchten. Mafalda Reuter hat ein kleines «journal» über diesen Besuch geschrieben.

Vendredi, le 23 mars : Nous étions soulagés d´être arrivé ! Le voyage avait duré de 10h le matin jusqu´à 16h l´après-midi et le voyage en train avait été fatiguant. Après que nous étions arrivés à la gare de Sarreguemines, Madame Coninx nous a présenté  nos correspondants.

Samedi/dimanche, les 24 et 25 mars: Nous avons passé le week-end dans la famille de notre corres. On est allé au cinéma, nous avons fait du shopping p.ex. à Sarrebruck, ville allemande près de Sarreguémines. Ceux dont les corres habitaient dans l´internat sont retournés à l´internat dimanche soir.

frankreich2007-01frankreich2007-02

Lundi, le 26 mars : Tous les élèves allemands et leurs corres se sont rencontrés à la cantine de l´école. Bien sûr, on a bavardé du week-end tout le temps, ce qui s´est passé, ce qu´on a fait…  C´était bien de revoir les copains allemands. Le matin nous sommes allés aux cours avec nos corres. C´était drôle parce qu´ils avaient histoire en allemand ! Pour nous, les cours duraient seulement jusqu´à 11h. Après on a mangé à la cantine. L´après-midi, les élèves allemands sont allés à la citadelle de Bitche. La citadelle était intéressante. Un audio-guide et un film nous ont montré la vie à la citadelle pendant la guerre franco-allemande de 1870/71. Le film était un peu long, mais on a bien passé l´après-midi.

Weiterlesen

Drucken