Die Mittelstufe am Abtei-Gymnasium

Die Mittelstufe umfasst die Klassen 7 - 9 und bildet als zweiter Block in der Sekundarstufe I  das Verbindungsglied zwischen der Erprobungsstufe und der gymnasialen Oberstufe. Die gesetzliche Grundlage der Arbeit in der Mittelstufe sind das Schulgesetz des Landes NRW, die APO SI und die Kernlehrpläne der einzelnen Fächer.

Die Stundentafeln des Abtei-Gymnasiums geben einen Überblick über die unterrichteten Fächer in den einzelnen Jahrgangsstufen.

In der Mittelstufe findet im Rahmen des Schulprogramms die zweite Klassenfahrt statt. Alternativ bietet das Abtei-Gymnasium Segeln und Kanufahren in Guidel (Frankreich), der Partnerstadt des Erftkreises, (in der Fahrtenwoche vor den Herbstferien in der Stufe 9) oder eine Skifahrt nach Süditrol (Italien), die im Frühjahr der Stufe 8 stattfindet, an.

Ansprechpartner für Fragen zur Mittelstufe (auch bei Anmeldungen) sind Frau Koch (Leitung) und Herr Piazolo (Mitarbeit).

Drucken

Jahrgangsstufe 7

Nach erfolgreichem Abschluss der Erprobungsstufe werden die Schülerinnen und Schüler in die Jahrgangsstufe 7 versetzt und haben sozusagen das Testat der gymnasialen Befähigung erhalten. Dieser für die Kinder kaum spürbare Stufenwechsel erfolgt in der Regel ohne einen Wechsel der Klassenleitung und die Kinder bleiben auch hier in ihrem vertrauten Klassenverband. (Hin und wieder können schulinterne Gründe dennoch zu einem Wechsel eines Klassenlehrers oder des gesamten Teams führen.)

Die Kinder kommen in eine Entwicklungsphase, die die nun besonders von der Persönlichkeitsentwicklung geprägt ist. Auch aus diesem Grund scheint uns das Beibehalten der vertrauten Klassengemeinschaft als pädagogisch äußerst sinnvoll.

Sprachenwahl 2. Fremdsprache und Bilingualer Unterricht

Ab der Klasse 7 wird am Gymnasium mit neunjährigem Bildungsgang (G9) eine moderne Fremdsprache oder Latein verpflichtend unterrichtet. 

Das Abtei-Gymnasium bietet als Wahlmöglichkeit Französisch oder Latein an.

Weiterhin ermöglichen wir ab der Klasse 7 einen bilingualen Bildungsgang, in dem die beiden Sachfächer Erdkunde und Wirtschaft/Politik auf Englisch unterrichtet werden.

Eine Übersicht über die Wahlmöglichkeiten der Fremdsprachen am Abtei-Gymnasium sowie die Vortragsfolien der geplanten Informationsveranstaltung können Sie hier herunterladen.


Bitte informieren Sie sich eingehend über die beiden angebotenen Fremdsprachen Französisch und Latein und unser bilinguales Angebot auf unserer Homepage.

Den Wahlzettel für die 2. Fremdsprache drucken Sie bitte aus, unterschreiben ihn gemeinsam mit Ihrem Kind und schicken ihn per Post bis zum Freitag, 03.04.2020 zurück an folgende Adresse:

Abtei-Gymnasium Brauweiler 
- Mittelstufe / 2. Fremdsprache -
Kastanienallee 2
50259 Pulheim

Sie können den Wahlbogen alternativ auch als Fax senden an 02234-98202-23 oder als Scan (PDF) mailen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Drucken

Jahrgangsstufe 8

Wahlpflichtbereich II (Differenzierungsbereich)

Willkommen zum Wahlpflichtbereich II (Differenzierungsbereich) ab Stufe 8. Hier finden Sie alle Informationen rund unser Differenzierungsangebot.  Das Fächerangebot soll zur langfristigen Profilbildung der Schule beitragen und bleibt daher über einen längeren Zeitraum unverändert. Derzeit werden im Differenzierungsbereich folgende Fächer angeboten: FranzösischLateinSpanisch, Biologie/Chemie, Erkunde/Geschichte/Politik sowie Informatik.

Aufgrund der aktuellen Situation können wir den geplanten Informationsabend am 31. März 2020 nicht durchführen, auch das Wahlverfahren ändert sich. Sie finden nachfolgend alle relevanten Informationen zu den einzelnen Fächern. Bitte Informieren Sie sich umfassend mit Hilfe dieser Dokumente und treffen Sie dann gemeinsam mit Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter eine Auswahl. Drucken Sie sich den Wahlbogen aus, füllen Sie ihn aus und schicken Sie ihn bitte bis auf dem Postweg zum 03. April an folgende Adresse:

Abtei-Gymnasium Brauweiler 
- Mittelstufe / Differenzierung -
Kastanienallee 2
50259 Pulheim

Sie können den Wahlbogen alternativ auch als Fax senden an 02234-98202-23 oder als Scan (PDF) mailen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.




  

Lernstandserhebung

In der Jahrgangsstufe 8 stellen sich die Schülerinnen und Schüler in den Lernstandserhebungen dem bundesweiten Vergleich. Hier werden die erreichten Kompetenzen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik in allen Bundesländern überprüft. Die Ergebnisse geben den Schülern nicht nur eine individuelle Rückmeldung, sondern sie ermöglichen den Fachschaften auch gezielte Optimierungs- und Fördermaßnahmen für den weiteren Unterricht in den Fächern.

Boys‘ & Girls‘ Day

In dieser Jahrgangsstufe richten die Schülerinnen und Schüler ihren Blick aber auch schon über die Schule hinaus, indem sie sich mit Fragen der Berufswahl auseinandersetzen. In diesem Zusammenhang nehmen sie z. B. alle verpflichtend am Boys‘ & Girls‘ Day (März/April) teil. Allem voran steht der Potenzialcheck, der im 1. Halbjahr stattfindet.

Projekt ‚Umgang mit Gewalt‘

Zielgruppe: Klassen 8, Termin: Ende 1. Halbjahr (Woche der Zeugnisvergabe)

Das Anti-Gewalt Projekt erstreckt sich über zwei 6-stündige Tage. Die SchülerInnen durchlaufen in kleineren klassenübergreifenden Gruppen sechs verschiedene Seminare, Übungen/Rollenspiele und Informationsveranstaltungen rund um das Thema Gewalt und Gewaltprävention. Dabei steht sowohl die Nähe zur Lebenswelt der SchülerInnen als auch die Interaktivität der Module im Vordergrund.

Schulinterne und externe Referenten und Trainer arbeiten zu den Themen:

  • Deeskalation von Gewalt
  • Sozialkompetenztraining
  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Entstehung von Gewalt
  • Konstruktive Konfliktansprache
  • Mediale Gewaltvorbilder

Die unterschiedlichen Seminare ergänzen sich in Theorie und Praxis.

So lernen die SchülerInnen im ersten Modul Kämpfen ja, Gewalt nein körperlich die Unterschiede der beiden Begriffe.

Im Sozialkompetenztraining müssen sich die Jugendlichen im sozialen Umgang miteinander behaupten, was Mut und gleichzeitig gegenseitiges Vertrauen fordert und fördert.

In Gruppenarbeiten wird die Gewaltfreie Kommunikation thematisiert und direkt angewendet.

Die Klärung des Gewaltbegriffes, Gewaltmotive und mögliche Alternativen sind Hauptbestandteile des Seminars zur Entstehung von Gewalt.

Die Frage, wie man seinem Gegenüber mitteilt dass man sich gestört fühlt, ohne ihn dabei vor den Kopf zu stoßen, beantwortet das Modul der Konstruktiven Konfliktansprache, Rollenspiele inklusive.

In einem Peer-Projekt führen die Scouts AGB das Modul zu den Medialen Gewaltvorbildern durch. Dabei präsentieren und diskutieren ältere SchülerInnen, die sich in der Vergangenheit zu Medienscouts und/oder Streitschlichtern haben ausbilden lassen, mit den Achtklässlern verschiedene Bilder und werfen Fragen zum Alltag auf, z.B.: „Ist es gewaltsam, ein Schnitzel zu essen?“ oder „Wo findet ihr Gewalt bei Fortnite oder auch in Asterix und Obelix Comics?“

Das Anti-Gewalt Projekt wird jährlich überarbeitet und besticht daher durch Dynamik und Aktualität.

Anbindungen an das Leitbild

Dieser Bereich des Schulkonzeptes bezieht sich besonders auf folgende Sätze des Leitbilds:

  • F1 Förderung des kulturellen Bewusstseins und des kulturellen Handelns
  • F2 Förderung des historisch/politischen Bewusstseins
  • F3 Förderung der Medienkompetenz
  • E1 Erziehung zum respektvollen Umgang miteinander
  • E2 Erziehung zur Toleranz gegenüber der Meinung und Leistung anderer im schulischen und außerschulischen Bereich
  • E3 Erziehung zum demokratischen Bewusstsein, Verhalten und Handeln
  • E4 Erziehung zum eigenverantwortlichen Lernen und selbstverantwortlichen Handeln
  • E5 Erziehung zu einem gesundheitsbewussten Verhalten
  • E6 Erziehung zur Bereitschaft, sich in der Gesellschaft für Mitmenschen engagiert einzubringen
  • E7 Erziehung zu interkulturellem Bewusstsein

Drucken

Jahrgangsstufe 9

Die Jahrgangsstufe 9 ist das letzte Schuljahr der Sekundarstufe I, in der in den einzelnen Fächern der Übergang in die Oberstufe vorbereitet wird. Daher werden in dieser Jahrgangsstufe auch alle Fächer unterrichtet. Mit der Versetzung am Ende der Klasse 9 (hier gelten besondere Versetzungsbestimmungen) erwerben unsere Schülerinnen und Schüler automatisch die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe, in der sie ihre Schullaufbahn fortsetzen und diese weiter individualisieren können.

Kunst/Musik ab Klasse 9

Für Klasse 9 entscheiden sich alle Schülerinnen und Schüler des jetzigen Jahrgangs 8 für das Fach Kunst oder das Fach Musik. Informationen zu den jeweiligen Leistungskonzepten und Curricula finden sich auf den Webseiten der Fachschaften.

Bitte Informieren Sie sich umfassend mit Hilfe dieser Dokumente und treffen Sie dann gemeinsam mit Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter eine Auswahl. Drucken Sie sich den Wahlbogen aus, füllen Sie ihn aus und schicken Sie ihn bitte auf dem Postweg bis zum 03. April an folgende Adresse:

Abtei-Gymnasium Brauweiler
- Mittelstufe / Kunst-Musik -
Kastanienallee 2
50259 Pulheim

Sie können den Wahlbogen alternativ auch als Fax senden an 02234-98202-23 oder als Scan (PDF) mailen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Drucken